21 April, 2019
Jürgen Seitz

Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz begeistern Schüler in ganz Deutschland

Künstliche Intelligenz und Schüler – wie passt das zusammen? Offenbar sehr gut. Schon zwei Wochen vor Meldeschluss haben sich über 2.300 SchülernInnen für den Wettbewerb registriert. Dem Kooperationsprojekt der Universität Tübingen, dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, des Cybervalley und der Hochschule der Medien in Stuttgart ist es damit gelungen junge Menschen aus ganz Deutschland für Künstliche Intelligenz zu begeistern. Den Schlüssel für den Erfolg sieht Prof. Dr. Jürgen Seitz, der die Kooperation in der Hochschule der Medien verantwortet, im multidisziplinären Team und der nahbaren, authentische Kommunikation:

„Wir haben das Projekt bewusst nicht als noch einen weiteren Mathematikwettbewerb positioniert, sondern aufgezeigt, wie jeder mit Künstlicher Intelligenz die Welt verändern kann. Damit haben wir den Nerv der Schüler getroffen.“

Das Engagement der Hochschule der Medien für den Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz zahlt damit in die Mission des neu geschaffenen Instituts für Applied AI an der Hochschule der Medien ein, dass die praktisch Nutzung von Verfahren der künstlichen Intelligenz in den Mittelpunkt stellt.


Webseite des Bundeswettbewerb KI: https://bw-ki.de/


Kontakt Hochschule der Medien:

Prof. Dr. Jürgen Seitz
Hochschule der Medien
226, Nobelstraße 10 (Hörsaalbau)
Telefon: +49 711 8923-2741
Email: seitz@hdm-stuttgart.de

Kontakt Universität Tübingen:

Dr. Isabel Suditsch
Universität Tübingen
Cyber Valley Unit for Artificial Intelligence
Telefon: +49 7071 29-70880
Email: isabel.suditsch@uni-tuebingen.de