06 December, 2019
Anika Spohrer

Das KI-Umsetzungsprojekt mit NuCOS und Rosswag ist gestartet

Gemeinsam mit den Unternehmen Rosswag GmbH und NuCOS GmbH wird das Kompetenzzentrum Usability im Rahmen eines Umsetzungsprojekts der nutzerzentrierten Entwicklung einer KI-Anwendung in der Angebotserstellung für Metall 3D-Druck Bauteile nachgehen.


Im anstehenden Umsetzungsprojekt des Kompetenzzentrums Usability liegt der Fokus auf der Gestaltung der Zukunft der Arbeit durch neue Technologien. Im Speziellen soll es darum gehen Künstliche Intelligenz (KI) bei der Angebotserstellung von Metall 3D-Druck Bauteilen zielgenau einzusetzen, um die Ingenieure bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Im gemeinsamen Projekt mit dem Projektpartner NuCOS sollen Fragestellungen rund um die Prozesseinbindung, Akzeptanz der KI-Anwendung und Integration von KI in bestehende Prozesse mit Hilfe von Usability und User Experience Methoden (kurz: UUX-Methoden) untersucht werden. Ziel des Projekts ist ein nutzerzentriert entwickelter, funktionsfähiger Prototyp für die Angebotserstellung von Metall 3D-Druck Bauteilen unter Berücksichtigung notwendiger Prozessketten für das Pre- und Postprocessing.


Photo von Johannes Eckstein.

Photo von Johannes Eckstein.

NuCOS wurde im Mai 2016 als Steinbeis Beratungszentrum in Stuttgart gegründet. Auf der Agenda stehen an erster Stelle die Beratung und Entwicklung für Themen rund um Industrie 4.0 und digitale Transformation. Im Juli 2018 wurde die NuCOS GmbH von Johannes Eckstein und Oliver Braun ausgegründet, um die geschäftlichen Aktivitäten stärker auf die Produktentwicklung zu fokussieren. Die NuCOS GmbH bearbeitet nach wie vor Projekte zur Digitalisierung in der Entwicklung in der Automotive Branche. Dabei geht es um die Entwicklung von Software zur Unterstützung von Test- und Prüfmanagement in der Serienentwicklung. Ziel ist beispielsweise die Abnahme technisch komplexer Systeme gemäß Lastenheft zu gewährleisten, Konformität mit Qualitätsvorgaben zu prüfen und somit die Zertifizierbarkeit der Prozesse des Kunden zu erreichen.

Um den Nutzungskontext und die Aufgaben der Nutzenden genauer analysieren zu können, bedarf es dem Kontakt mit der Zielgruppe. Dafür wurde Rosswag als Auftraggeber von NuCOS und somit als Zielgruppenansprechpartner in das Projekt einbezogen.

Die familiengeführte Rosswag GmbH wurde 1911 gegründet und ist unter Edelstahl Rosswag ein führender Anbieter von Freiformschmiedebauteilen. Die Division Rosswag Engineering greift auf über 100 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung von mehr als 400 verschiedenen Metallwerkstoffen zurück und erweitert das Leistungsspektrum um Ingenieurdienstleistungen und das additive Fertigungsverfahren Selektives Laserschmelzen mit einer ganzheitlichen Prozesskette.

Anhand dieses Anwendungsbeispiels von Rosswag, soll in diesem Projekt ein Prototyp erarbeitet werden. Dafür sollen Anforderungen, die Aufgabenverteilung und Potenziale der KI für die Zusammenarbeit mit dem Ingenieur erarbeitet werden. Für den gesamten Entwicklungsprozess werden sowohl die Entwickler der Anwendung, als auch die Zielgruppe einbezogen, die u. a. das Produkt, die Nutzergruppe und die Aufgaben gemeinsam definieren.


Erfahren Sie mehr über das Projekt und die einzelnen Schritte und Erkenntnisse hier.